#gesang #musik #theater

Marco Maria Canonica

Portrait

En kliine Überblick

Musikalische Ausbildung:

1971-1973 Conservatoire et Académie de Musique in Fribourg/Schweiz, Pädagogisches Lehrdiplom (Diplóme de Normale) mit höchster Auszeichnung
1973-1975 Kapellmeisterschule am Konservatorium und Musikakademie Zürich bei Ferdinand Leitner
1973-1975 Dirigentenkurse bei Aléxandre Myrat in Paris
1970-1975 Meisterkurse bei Hugues Cuénod für Liedinterpretation
1970-1975 Langjährige und intensive Zusammenarbeit mit Juliette Bise als Pianist und Assistent für Lied-, Opern- und Oratoriumeinstudierung

Tätigkeiten:

1972-1973 Lehrauftrag am Conservatoire et Académie de Musique in Lausanne/Schweiz für Liedinterpretation und Opernensemble
1973-1975 Korrepetitor mit Dirigierverpflichtung am Theater Biel-Solothurn/Schweiz
1975-1981 Korrepetitor, Studienleiter, Kapellmeister und Assistent des Generalmusikdirektors und Operndirektors Gabor Ötvös an den Städtischen Bühnen Augsburg
1980-1981 Lehrauftrag am Leopold-Mozart-Konservatorium in Augsburg für Korrepetition und Opernensemble
1981-1982 Assistent von Zubin Metha bei Gastspielen an der Wiener Staatsoper und am Maggio Musicale Fiorentino in Florenz (Richard Wagner, „Ring des Nibelungen“)
1982-1983 Assistent von Uwe Mund bei Gastspielen im Gran Teatro del Liceu, Barcelona (Richard Wagner, „Ring des Nibelungen)
1983-2009 Dirigent und Künstlerischer Leiter des Philharmonischen Orchester der Stadt Heidenheim
1984-1988 Gründung und Durchführung des „Jungen Sinfonieorchesters Heidenheim“
1985-2009 Dirigent und Künstlerischer Direktor der Opernfestspiele Heidenheim
2006-2009 Gründung und Durchführung der Jungen Oper Heidenheim