PROJEKT

Gasthaus Linde Grießen

Nach langem Dornröschenschlaf – bereits 1989 wurde der Gastbetrieb eingestellt – steht die Linde in Grießen nun zum Verkauf. Zentral und markant steht sie im Herzen des Ortes und hätte sicherlich viele Geschichten und Erlebnisse zu erzählen, wenn sie denn nur könnte!

Mit ihrem großzügigen Gastraum, 15 Gästezimmern, einem Gewölbekeller, Holzbackofen und Destillerie ist sie geradezu prädestiniert für einen wundervollen, neuen Ort der Begegnung im Zentrum von Klettgau!

Bilder von https://www.sparkasse-hochrhein.de/fi/home/produkte/geldanlage/gewerbliche-immobilien/detailansicht.html?eid=FIO-10813513250

En kliine Überblick

Was ist die Idee?

Wir wollen verhindern, dass das ortsprägende Gebäude an einen Investor geht, der es womöglich einfach „plattmacht“, um einen Mehrfamilienblock hinzustellen.

Mithilfe der zu gründenden Genossenschaft „Klettgeno“ kann das Gebäude erst einmal finanziell gesichert werden. Danach wird ein tragfähiges Konzept ausgearbeitet, um der Linde wieder neues Leben und der Ortsmitte Grießens eine Bereicherung einzuhauchen.

Wie könnte das Konzept aussehen?

Mit all den Räumlichkeiten bietet die Linde sehr viel Platz und Möglichkeiten. Die Umfrage der IG Zukunft Grießen hat zB. ergeben, dass sich die „Grießemer“ gerne mal nett zu einem Kaffee treffen würden – und nicht nur die!

 

 

Kulturell

  • Lesungen
  • Singen
  • Tanz und Musik
  • Ausstellungen

Sozial

  • Vereinstreff
  • Bürgercafé
  • Familienfeiern / Hochzeit
  • gemeinsames Brotbacken

Tourismus

  • Weinproben
  • Vinothek
  • Übernachtungen

Gemeinwohl

  • Repair-Café
  • Second Hand Handel
  • Vorträge / Workshops
  • alternative Wohnformen
Was soll das kosten?
Wie soll das finanziert werden?

Schrittweise.
Zuallererst steht die Sicherung des Gasthofs im Fokus.

Momentan erarbeiten wir Ideen, wie mittels Crowd-Funding oder anderen Möglichkeiten das Budget von 250.000 EUR zusammenkommen kann.

Die Finanzierung der Sanierung und Fördermittel können danach über den Verein oder die Genossenschaft iG. angegangen werden.

Ziel ist ein sich tragendes Projekt, finanziert von vielen.

Mögliche Fördermittel

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum
KfW – Energieeffizient Bauen und Sanieren
Denkmalstiftung Baden Württemberg
Landesamt für Denkmalpflege
Sparkasse Hochrhein
Volksbank Klettgau Wutöschingen eg
anstiftung – gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts
Initiative Allianz für Beteiligung e.V.
Stiftung trias – Gemeinnützige Stiftung für Boden, Ökologie und Wohnen

Wer steckt dahinter?

Einmal die Interessengemeinschaft Zukunft Grießen, welche sich gefunden hat, um gemeinsam neue Ideen für die Zukunft von Grießen und den Zusammenhalt im Dorf zu entwickeln.
Schwerpunkte sind:

  • Schwerpunkt Ärztezentrum / Apotheke
  • Sicherung der Grundversorgung und der Infrastruktur
  • Treffpunkt für Jung und Alt
  • Treffpunkt für Jugendliche
  • Vernetzung der Vereinstätigkeiten / Austausch / Plattform erstellen

Zusammen mit unserem Verein wollen wir nun die Gründung einer Genossenschaft angehen, denn gemeinsam schafft man mehr!

An unserem gemeinsamen Infoabend konnten wir – die IG Zukunft Grießen und der KulturRaum Klettgau eV. – unsere Hintergründe und Ideen vorstellen, die eigentlich, trotz verschiedenen Ausgangslagen, identisch sind. Wenn wir nun den Schritt wagen, für ganz Klettgau zu denken, käme etwas Wundervolles dabei heraus – davon sind wir überzeugt!
Die ersten „magischen“ Momente eines neuen Miteinanders wurden schon am Infoabend greifbar. Wer mehr sehen will, hier gehts zu den Videos

Wenn die Besitzer nicht an uns verkaufen?

Auch diese Möglichkeit ist gegeben und muss akzeptiert werden.
Aber: wir haben es wenigstens versucht!

Wo kann ich mich weiter infor­mieren?

Auf der Website zum Projekt: https://klettgeno.de/ sind alle aktuellen Informationen zu finden. Außerdem wird regelmäßig ein Newsletter versandt.

am Ball bliibe mit üsem

Newsmailing

Däbii sii als

Gründungsmitglied der Genossenschaft